Freitag, 7. Oktober 2022

Barry Callebaut: Gruppe auf Kurs für weiteres Wachstum

Zürich / CH. (bc) Die eidgenössische Barry Callebaut Gruppe, weltweit führend in Schokoladen- und Kakaoprodukten, verzeichnete im ersten Quartal des Geschäftsjahrs 2021-2022 ein starkes Wachstum ihrer Verkaufsmenge um +8.9 Prozent auf 610,048 Tonnen per 30. November 2021. Dieses Ergebnis wurde zwar gegenüber einer schwachen Vergleichsbasis erzielt, lag aber deutlich über dem Volumen der Gruppe vor Covid-19 im Geschäftsjahr 2019/2020. Das organische Volumenwachstum betrug im Berichtszeitraum +8.1 Prozent, ohne Berücksichtigung der erstmaligen Konsolidierung der Europe Chocolate Company (ECC) per September 2021. Das Schokoladengeschäft verzeichnete ein besonders starkes Volumenwachstum von +9.6 Prozent und übertraf damit deutlich den zugrunde liegenden globalen Schokoladenmarkt (+3.1 Prozent). Alle Regionen und zentralen Wachstumstreiber haben zu diesen guten Ergebnissen beigetragen: Gourmet + Spezialitäten +33.8 Prozent, Schwellenländer +11.0 Prozent, Outsourcing +4.5 Prozent. Global Cocoa verzeichnete ein positives Volumenwachstum von +6.0 Prozent in einem weiterhin herausfordernden Marktumfeld. Der Umsatz belief sich in den ersten drei Monaten des Berichtszeitraums auf CHF 2’032.2 Millionen, was einem Anstieg von +14.0 Prozent in Lokalwährungen (+14.3 Prozent in CHF) entspricht. Der Anstieg wurde durch das insgesamt inflationäre Umfeld beeinflusst, das Barry Callebaut für den Großteil des Geschäfts mit ihrem Cost-Plus-Modell begegnet.

Chief Executive Peter Boone sieht die Gruppe auf Kurs: «Dank unserer starken Teams und des geschärften Geschäftsmodells sind wir zuversichtlich, dass wir unsere mittelfristigen Ziele erreichen werden. Wir sind gut aufgestellt, um unseren Wachstumskurs in einem globalen Marktumfeld fortzusetzen, das wie erwartet immer noch unter den Auswirkungen von Covid-19 leidet, einschließlich der Engpässe in den Lieferketten und den Folgen eines aus dem Gleichgewicht geratenen Kakaomarkts.»

WebBaecker.Net
Nach oben