Freitag, 3. Februar 2023

Bake Create: Welche Verzehrssituation soll es sein?

Wendelstein. (ai / eb) «Es gibt genug Menschen, die trotz Discountpreisen bewusst gerne etwas mehr ausgeben für Backwaren und Bäcker-Snacks, wenn sie den Unterschied erkennen und schmecken können.», sagt Dr. Oliver Blank, Geschäftsführer beim Einrichtungsspezialisten Aichinger. «Der Bäcker von morgen muss die Kunden sprichwörtlich abholen, mit schnellen To-Go-Angeboten ebenso wie mit individuellen Wohlfühl-Räumen zum Genuss vor Ort. Und mit den Charaktereigenschaften, die den guten, echten und wahren Bäcker des Vertrauens ausmachen: Ehrliche Zutaten, eigenständige Rezepte und erlebbare Frische.»

In diesem Sinn sind die hier gezeigten Fotos nicht nur «schön». Sie spiegeln die Auseinandersetzung wider, die branchenweit um die Entwicklung des Bäcker- und Konditorhandwerks geführt wird. Die Angebote aus Wendelstein sind entsprechend vielfältig, und bevor Sie die Bilder auf sich wirken lassen, rufen Sie sich vielleicht noch die Ankündigung «Bake Create – Bäcker-Handwerk für die Zukunft» anlässlich der Südback 2019 ins Gedächtnis zurück.

In Stuttgart übersetzte für uns Sebastian Holzberger, Leiter Marketing bei Aichinger, die konzeptionellen Vorschläge für Bäckereien in eine ausführliche Standführung. Praktischer Nutzwert und Mehrwert für fast jede Verzehrssituation in sich schnell wandelnden Märkten. Das Ringen um harmonische Gestaltung – und wie man die in dynamischen Zeiten wie diesen positioniert, in Szene setzt und korrespondieren lässt. Überraschend organisch und reich an Details auf 156 Quadratmeter Fläche.

«Wir waren mit dem Messeverlauf und dem Publikumszuspruch sehr zufrieden und konnten eine Vielzahl neuer Kontakte knüpfen,» bestätigt Günter Muth, Leiter Vertrieb Frische-Handwerk bei Aichinger, unseren Eindruck vom großen Interesse der Fachbesucher an den Lösungen aus Wendelstein (Fotos: Aichinger 11 – usp 4).

WebBaecker.Net
Nach oben