Home > Marketing + Verkauf > Bäckerteam: Nationalmannschaft kommt viel rum

Bäckerteam: Nationalmannschaft kommt viel rum

Weinheim. (adb) Die Bäcker-Nationalmannschaft soll nicht nur berufsspezifische Wettbewerbe gewinnen, sondern vor allem helfen, den guten Ruf deutscher Backwaren in die Welt zu tragen und zu festigen. In diesem Sinn repräsentiert jedes Team-Mitglied auf seine/ihre Weise das backende Handwerk und wirkt als Botschafter/in, wenn’s sein muss, auch rund um den Globus. Regelmäßige Trainingseinheiten an der Bundesakademie dienen dem Teamgeist und der Fortbildung. Oder, wie dieser Tage in Weinheim, einem Rückblick auf das letzte Jahr: 2013 waren einzelne Team-Mitglieder bei diversen Wettbewerben und Präsentationen aktiv, unter anderem während der Internationalen Grünen Woche in Berlin, in Frankreich, Italien und in Russland, wo Team-Mitglied Gerhard Gröber im sibirischen Krasnojarsk den Juryvorsitz für den nationalen russischen Bäckereiwettbewerb übernommen hatte. Zwei weitere Team-Mitglieder, Marc Mundri und Felix Remmele, sind gerade erst von einer Reise zurück gekehrt, die sie einmal rund um die Welt führte. Auch der große Erfolg der Bäcker-Nationalmannschaft bei der inoffiziellen Brotweltmeisterschaft in Italien wurde noch einmal beleuchtet. Teamchef Wolfgang Schäfer dankte allen Mitgliedern für das ehrenamtliche Engagement. Für das laufende Jahr stehen bereits verschiedene Termine in Berlin, Hamburg, Weinheim und in Belgien an. Auch in die laufenden Vorbereitungen zur iba 2015 ist das Bäckerteam eingebunden. Während der internationalen Fachmesse wird wieder eine Deutsche Meisterschaft für Bäckermeister ausgetragen. Diese wiederum ist die einzige Möglichkeit der Qualifizierung für das Team der Bäcker-Nationalmannschaft. Nur den beiden Siegern dieser Meisterschaft winkt ein Platz im Team.