Home > Markt + Unternehmen > Bäckerei Bärenhecke: Genossenschaft im Wandel

Bäckerei Bärenhecke: Genossenschaft im Wandel

20160527-BAERENHECKE

Glashütte. (mbb) Die Geschichte der Mühle und Bäckerei Bärenhecke ist die Geschichte von Not, die erfinderisch macht, von Aufbau, Zerstörung, Wiederaufbau und immer wieder neuem Mut. Sie erzählt von engagierten Menschen, der Liebe zum Bäckerhandwerk und dem steten Blick nach vorn.

Gegründet 1898, bestätigen und ermutigen zahlreiche Preise – wie etwa Sachsens «Unternehmer des Jahres» oder der «Große Preis des Mittelstands» – die heutige Raiffeisengenossenschaft täglich. Seit 2013 zeigt sich das Unternehmen zudem mit einem neuen, frischen Design und einem entsprechend gestärkten Markenbewusstsein. Neu erfinden mussten sich die Genossen dafür nicht: Eine wechselvolle Geschichte, viel Tradition und der typische Bärenhecke-Geschmack bilden nach wie vor das Grundrezept für die Erzeugnisse, die über knapp 20 Filialen in der Region Müglitztal / Osterzgebirge abgesetzt werden.

Nach der Markenentwicklung hat die Bäckerei jetzt in eine neue Website samt Onlineshop investiert. Dort lädt das Unternehmen ein, seine Welt zu entdecken und sich ein Stück Bärenhecke nach Hause zu holen. Damit visiert Gerald Seifert, Vorstandsvorsitzender der Mühle und Bäckerei Bärenhecke, das deutschlandweite Endkundengeschäft an – heißt es in einer Mitteilung. Kleine Ergänzung: Bundesweite B2B-Kooperationen wären vielleicht auch nicht schlecht (Foto: usp).