Freitag, 23. Februar 2024

Bäcker Görtz: legt weiter ordentliches Tempo vor

Ludwigshafen. (pfg / eb) Die Bäcker Görtz GmbH hat im Geschäftsjahr 2015 den in den letzten Jahren eingeleiteten Expansionskurs konsequent weiterverfolgt. Das Unternehmen bedient einerseits das Privatkundengeschäft über Filialen und beliefert andererseits Großkunden direkt. Mit vielseitigen Möglichkeiten in der Ausbildung, Kooperationen mit Schulen, Sponsoring von Sportvereinen und sozialen Projekten tritt die Bäcker Görtz GmbH nicht nur als Backwarenhersteller auf, sondern engagiert sich in und für die Region. Geht man nach Angaben auf der Homepage, so zählen die Geschäftsführer Peter und Frank Görtz aktuell knapp 150 Filialen (80 Filialen in 2010, 50 Filialen in 2008). Die Zahl kann schon wieder veraltet sein.

2010 war für das Unternehmen ein besonderes Jahr: Ursprünglich in Neuhofen/Pfalz ansässig, waren Peter und Frank Görtz bei der Suche nach einem neuen Produktionsstandort in Ludwigshafen- Rheingönheim fündig geworden. Im Geschäftsbericht 2015 lesen wir, dass das gerade erst fertiggestellte Produktions- und Verwaltungsgebäude, das 2010 zunächst mal nur auf Plänen existierte, jetzt schon wieder erweitert wurde. Auch darüber hinaus legt das Unternehmen bei der Verfolgung seines Expansionskurses ein ordentliches Tempo vor:

Wirtschaftliche Entwicklung

Die Bäcker Görtz GmbH produzierte in 2015 rund 12.100 Tonnen (2014: 10.000 Tonnen) Backwaren. Während das Geschäft mit Großabnehmern im Verhältnis zum Vorjahr um -213 Tausend Euro (2014: -651 Tausend Euro) zurückging, konnte der Umsatz im Filialnetz durch die Expansion um 9.100 Tausend Euro (2014: 6.600 Tausend Euro) gesteigert werden.

Die Modernisierung bestehender Filialen sowie der in den letzten Jahren eingeleitete Expansionskurs wurden auch in 2015 weiterhin verfolgt. Neben dem eigenen Filialbereich wird die Zusammenarbeit mit Handelsunternehmen und den damit verbundenen Vorkassenflächen weiter ausgebaut. Hierdurch konnte die bestehende Marktführerschaft in der Region ausgebaut werden.

Um die internen Strukturen zu stärken, auszubauen und um die gegenwärtige Expansionspolitik auch zukünftig schlagkräftig unterstützen zu können, wurde durch Mitarbeiterakquisitionen in den Bereichen Verkauf, Produktion, Marketing sowie Personal- und Organisationentwicklung, auch weiterhin Know-how gewonnen. Etwaige Ressourcenengpässe hinsichtlich Know-how oder Personal werden dabei weiterhin mit Partnerschaften starker Dienstleistungsunternehmen kompensiert.

Investitionen

Um den Kunden auch weiterhin eine gute Qualität und Frische gewährleisten zu können, modernisiert die Bäcker Görtz GmbH nicht nur stetig die eigenen Herstellungsverfahren, sondern investierte in 2015 in die Zukunft und baute das neue Produktions- und Verwaltungsgebäude in Ludwigshafen- Rheingönheim weiter aus.

Verbunden mit dem Ausbau und der Modernisierung des Filialnetzes für etwa 3,9 Millionen Euro (Vorjahr: 3,4 Millionen Euro) wurden darüber hinaus weitere 2,2 Millionen Euro (Vorjahr: 1,2 Millionen Euro) in den Transport und in die Produktion und 0,3 Millionen Euro (Vorjahr: 0,3 Millionen Euro) in die Verwaltung investiert.

Mitarbeitende

Am Ende des Geschäftsjahres 2015 beschäftigte die Bäcker Görtz GmbH 1.387 (Vorjahr: 1.132) Mitarbeiter und durchschnittlich über das Jahr gesehen 1.236 (Vorjahr: 1.087). Im Rahmen nötiger Schulungen nahmen etwa 1.000 Mitarbeiter an branchenüblichen Qualifizierungsmaßnahmen teil.

Ertragslage

Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete die Bäcker Görtz GmbH einen Umsatz von 72.058,7 Tausend Euro (Vorjahr: 62.800,4 Tausend Euro) und erzielte damit eine Umsatzsteigerung zum Vorjahr um 14,7 Prozent. Das Ergebnis vor Ertragssteuern ist bei höheren Abschreibungen und Rohstoffkosten sowie erhöhtem Personalaufwand mit 8.005,8 Tausend Euro (Vorjahr: 7.442,5 Tausend Euro) auszuweisen.

Ausblick auf das laufende Jahr 2016

Die bisherige Markt- und Geschäftsentwicklung in 2016 lässt erkennen, dass der Expansionskurs auch weiterhin forciert werden kann. Ziel ist auch zukünftig zu investieren und damit die Marktposition des Unternehmens weiter auszubauen. Auch im Geschäftsjahr 2016 ist deshalb die Eröffnung weiterer Filialen geplant und sicher längst umgesetzt.

Darüber hinaus strebt die Bäcker Görtz GmbH die Weiterentwicklung und Optimierung des bestehenden Bestell- und Personaleinsatz-Systems an, um künftig noch wirtschaftlicher arbeiten zu können und damit die stetig steigenden Personal-, Rohstoff- und Energiepreise kompensieren zu können.

WebBaecker.Net