Samstag, 25. Mai 2024
20180627-REWE

Aral: erzielt Außenumsatz von 1,6 Milliarden Euro

Bochum. (bp) Die Aral Aktiengesellschaft blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück. Im Shop-Geschäft hat die blau-weiße Tankstellenmarke die strategische Partnerschaft mit der Rewe Gruppe weiter ausgebaut und die Zahl der Tankstellen mit dem neuen Rewe ToGo-Shop-Konzept zum Jahresende auf insgesamt 235 gesteigert.

Das Shopgeschäft zielt darauf ab, die Bedürfnisse der mobilen Kunden nach frischen und frisch zubereiteten, qualitativ hochwertigen sowie gesunden Snacks und Speisen zum Unterwegsverzehr noch besser zu befriedigen. Im Ergebnis entwickelten sich die neuen Shops im Geschäftsjahr 2017 außerordentlich positiv. Patrick Wendeler, Vorstandsvorsitzender von Aral: «Wir verzeichnen sowohl eine höhere Kundenfrequenz als auch steigende Umsätze je Kunde – dieses übersetzt sich bei den frischen Lebensmitteln für den Unterwegsverzehr in zweistellige und bei denen für später sogar in deutlich dreistellige Prozentzuwächse».

Insgesamt erzielten die Tankstellenunternehmer an den rund 1.200 Stationen im gesellschaftseigenen Netz – trotz vorübergehender umbaubedingter Shopschließungen – einen Außenumsatz von rund 1,6 Milliarden Euro. Der Food Service-Umsatz wuchs gegenüber dem Vorjahr um ein Prozent auf 212 Millionen Euro. Dazu trug auch erneut die positive Entwicklung des Kaffeeverkaufs bei. Mit mehr als 85.000 Kaffee und Kaffeespezialitäten täglich bleibt Aral größter Coffee-to-go-Anbieter Deutschlands.

20180627-ARALIm laufenden Jahr plant die blau-weiße Tankstellenmarke die Umstellung von rund 200 weiteren Standorten auf das Rewe ToGo-Konzept. Aktuell liegt die Anzahl bei über 280. Bis 2021 will das Unternehmen insgesamt bis zu 1.000 Stationen umrüsten (Titelfoto: Rewe – Foto: Aral).