Dienstag, 27. Februar 2024
20161104-WILDUNFALL

Achtung Autofahrer: Alle zwei Minuten kracht es

Berlin / Königswinter. (gdv / shb) Autofahrer haben im letzten Jahr mehr Wildunfälle gemeldet als je zuvor. Nach der aktuellen Schadenbilanz des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) stieg die Zahl der Unfälle mit Rehen, Wildschweinen und anderem Wild im Vergleich zu 2014 um über zehn Prozent auf knapp 263.000. Darauf macht die SHB Allgemeine Versicherung VVaG aus Königswinter aufmerksam. Rein rechnerisch registrierten die Kfz-Versicherer demnach jede zweite Minute eine Kollision mit einem Wildtier. Im Durchschnitt zahlten die KfZ-Versicherer pro Fall 2.485 Euro, insgesamt stieg der Schaden auf über 653 Millionen Euro (plus 14 Prozent). Wie man Zusammenstöße mit Tieren vermeidet und wie man sich nach einem Unfall am besten verhält, hat der GDV in einer Übersicht zusammengestellt (Grafik: GDV / Foto: pixabay.com).

20161104-GDV-SHB
.

WebBaecker.Net