Montag, 30. November 2020

WB-44-2015

WEBBAECKER AKTUELL FÜR DIE 44. KW 2015 (24.10. bis 30.10.)
Download: https://www.webbaecker.de/15archivphp/wb4415.php
 
In der Zusammenfassung für diese Woche lesen Sie:
 
MARKT + UNTERNEHMEN:
01. Dr. Schär: plant Erweiterung für das Werk Apolda 
02. Dr. Schär: weiht neues Pizza Center in Borgo Valsugana ein 
03. Resch+Frisch: plant Großes in Gunskirchen 
 
TERMINE + EVENTS:
04. Tschechien: Zeichen für die Lebensmittelindustrie stehen auf Wachstum 
05. BIV Niedersachsen/Bremen tagt in Verden 
06. Ab 2017: Internorga verkürzt Laufzeit auf fünf Tage 
07. LIV-Unternehmensführungstagung: «Der Durchschnitt ist wertlos» 
 
MANAGEMENT + BETRIEB:
08. Arbeitshaltung: Ausreichende Pausen gehören zur Disziplin 
09. Was viele nicht wissen: So funktioniert die betriebliche Altersversorgung 
10. Herausforderungen bei der Übernahme von Standorten 
11. Wichtig: Zehn Merksätze zur elektronischen Archivierung 
12. HDE: zur Modernisierung der Einzelhandelsberufe 
13. Service im Handel: Bargeldauszahlung mit Potenzial 
14. Öffentliche Bekanntmachung zur Auflösung des Sparwerks e.V. 
 
TRENDS + KONZEPTE:
15. Revolution auf dem Kassenbon: myEcoCost soll Ökokosten ausweisen 
 
MARKETING + VERKAUF:
16. Kaufkraft in Europa: Ein Mittelfeld gibt es nicht 
 
ERNÄHRUNG + VERBRAUCHER:
17. Vegan Society feiert 22. Weltvegantag 
18. Wurst: Kanzerogener Zusammenhang wird überinterpretiert 
 
PERSONEN + EHRUNGEN:
19. Coppenrath + Wiese: Schmidt folgt auf Möllmann 
20. CEBP: Vorstandswahlen und Parlamentarischer Abend 
 
BOOKMARKS + BOOKS:
21. «backwaren aktuell»: über Umfragen und andere Studien 
22. Sensory Claims: Definition, Bedeutung, Anwendung 
23. Global Industry: Snyder’s-Lance acquires Diamond Foods 
 
REZEPTE + IDEEN:
24. Möhren-Kokos-Creme-Suppe für den Herbst 
 


MARKT + UNTERNEHMEN


01. Dr. Schär: plant Erweiterung für das Werk Apolda

Burgstall / IT. (29.10. / div) Die Unternehmensgruppe Dr. Schär, Marktführer für glutenfreie Lebensmittel in Europa, plant für das Werk Apolda (Thüringen) eine größere Investition. Derzeit würden dort pro Stunde 200.000 Brote und 10.000 Brötchen gefertigt – sieben Tage die Woche. Ob im Ein-, Zwei- oder Drei-Schichtbetrieb, sagt uns der Bericht in der Thüringer Allgemeinen leider nicht, aber …
 


02. Dr. Schär: weiht neues Pizza Center in Borgo Valsugana ein

Burgstall / IT. (29.10. / ds) Die Unternehmensgruppe Dr. Schär, Marktführer für glutenfreie Lebensmittel in Europa, hat elf Millionen Euro am vorhandenen Standort Borgo Valsugana investiert. Einer Mitteilung aus Burgstall ist zu entnehmen, dass die Gruppe Ende September dort ein «Pizza Center» eröffnete und dabei gleichzeitig seine neue Produktionslinie für Tiefkühlpizzas vorstellte.
 


03. Resch+Frisch: plant Großes in Gunskirchen

20151026-RESCH-FRISCH-01
Wels / AT. (26.10. / rfg) Mit Ende Oktober 2015 hat das neu gegründete Unternehmen Domus Real GmbH aus Wels ein Betriebsobjekt samt Betriebsflächen in Gunskirchen käuflich erworben. Nach Sanierung und Entwicklung des Betriebsobjekts wird das gesamte Areal der Resch+Frisch Gruppe zur Umsetzung von Expansionsplänen zur Verfügung stehen. Das von Johanna Resch – Tochter von Resch + Frisch Eigentümer und Geschäftsführer Josef Resch – neu gegründete Unternehmen Domus Real hat das Betriebsobjekt samt Betriebsflächen von rund 52.000 Quadratmeter Grundstück, davon 27.000 Quadratmeter Betriebsgebäude, gekauft (Bild: Resch + Frisch).
 


TERMINE + EVENTS


04. Tschechien: Zeichen für die Lebensmittelindustrie stehen auf Wachstum

Brünn / CZ (29.10. / dtihk) Die tschechische Lebensmittelbranche entwickelt sich vielversprechend. Die einheimischen Hersteller profitieren durch die Abwertung der Krone. Die Einfuhren haben 2014 langsamer zugenommen als die Ausfuhren. Deutschland ist vor Polen der wichtigste Lebensmittellieferant des Landes. Die internationalen Messen Salima/Vinex (Nahrungsmittel- und Wein), MBK (Müllereiwesen, Bäckerei, Konditorei), Inteco (Laden-, Hotel- + Gaststätteneinrichtung) sind die führenden B2B Leitmessen und Drehkreuze der Branchen nach Mittel-und Osteuropa. Die nächsten Auflagen finden vom 17. bis 20. Februar 2016 in Brünn statt.
 


05. BIV Niedersachsen/Bremen tagt in Verden

Hannover. (29.10. / biv) Die Mitgliederversammlung 2015 des Bäckerinnungsverbands Niedersachsen / Bremen (BIV) findet am 24. November in Verden an der Aller statt. Unter Leitung von Landesinnungsmeister Karl-Heinz Wohlgemuth sind zunächst die üblichen Regularien abzuarbeiten. Vorstandswahlen stehen ebenso auf dem Programm wie der Beschluss der Delegierten über die Mitgliedschaft des Verbands in der Bäcker- und Konditorenvereinigung Nord (BKV).
 


06. Ab 2017: Internorga verkürzt Laufzeit auf fünf Tage

20151028-INTERNORGA
Hamburg. (28.10. / hmc) Ab 2017 wird die Internorga ihre Laufzeit um einen Tag verkürzen. Dann findet die internationale Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt von Freitag, 17. März, bis Dienstag, 21. März 2017 auf dem Hamburger Messegelände statt; der Mittwoch entfällt. Die Hamburg Messe und Congress GmbH reagiert damit auf die sich verändernden Bedingungen für Fachmessen. Der angemessenen Laufzeit einer Messe kommt besonders mit Blick auf größtmögliche Effizienz und optimale Kosten-Nutzen-Relation eine bedeutende Rolle zu. Mit anderen Worten: Träger und Veranstalter kommen der überwiegenden Zahl der Aussteller entgegen, die sich schon seit Längerem eine Verkürzung der Laufzeit hatten vorstellen können (Bild: Hamburg Messe und Congress / Internorga).
 


07. LIV-Unternehmensführungstagung: «Der Durchschnitt ist wertlos»

München. (28.10. / liv) Wie kann man auch in Zukunft in der Backbranche Erfolg haben? Wie nutze ich Kommunikation für den eigenen Erfolg? Diese und weitere Fragen standen im Mittelpunkt der 22. LIV-Unternehmensführungstagung, die die Marketing- und Servicegesellschaft des Landesinnungsverbands für das bayerische Bäckerhandwerk Mitte Oktober in Nürnberg-Boxdorf durchgeführt hat.
 


MANAGEMENT + BETRIEB


08. Arbeitshaltung: Ausreichende Pausen gehören zur Disziplin

20151030-WORKAHOLIC
Kronau. (30.10. / goe) Überstunden ohne Ende? 60 und mehr Arbeitsstunden pro Woche? In einigen Berufen scheint dies zum Standard zu gehören. Dass diese Arbeitszeiten nicht gesund sein können, ist den meisten Menschen klar. Dennoch fügen sie sich dem scheinbar unvermeidlichen Schicksal und leisten – oft unbezahlt – unzählige Überstunden. Richtig, in vielen Bäckereien wird sehr aufmerksam darauf geachtet, dass genau dies nicht passiert. Denn zu viele Stunden führen zwangsläufig zu Krankheit und Burn-Out. Und trotzdem passiert es gerade bei Führungskräften, dass diese die Stundenvorgaben bei sich selbst ignorieren (Bild: Maarten Takens).
 


09. Was viele nicht wissen: So funktioniert die betriebliche Altersversorgung

Berlin. (30.10. / gdv) In Zukunft wird es wohl deutlich mehr Rentner mit finanziellen Problemen geben. Es wird besonders die treffen, die in ihrem Arbeitsleben eher wenig verdienen und keinen Cent in eine private Altersvorsorge stecken können. Was viele aber nicht wissen: Jeder Arbeitnehmer hat einen gesetzlichen Anspruch auf betriebliche Altersversorgung, auch wenn man nur Teilzeit arbeitet oder einen 450-Euro-Job hat. Wie die betriebliche Altersversorgung funktioniert und welche Vorteile sie bietet, erklärt Hasso Suliak, Versicherungsexperte beim Versichherungsverband GDV im Interview.
 


10. Herausforderungen bei der Übernahme von Standorten

Isernhagen / Hannover. (30.10. / ge) Die seit vielen Jahren konstant sinkende Zahl an Bäckereibetrieben bei einer weitestgehend konstanten Anzahl an Standorten zeigt, dass die Übernahme von Standorten zu einem festen Bestandteil der Wachstumsstrategie der Unternehmen geworden ist. Gehrke Econ hat in den vergangenen Jahren v dieser Transaktionen begleitet und gemeinsam mit den Mandanten vorbereitet. Die Vorbereitung erstreckt sich unter anderem auf folgende wichtige Bereiche
 


11. Wichtig: Zehn Merksätze zur elektronischen Archivierung

20151028-BITKOM
Berlin. (28.10. / bk) Statt Akten in Regalen zu stapeln, nutzen viele Unternehmen heute Systeme zur elektronischen Archivierung. Dabei müssen sie eine Reihe gesetzlicher Bestimmungen einhalten, um digitale Dokumente rechtskonform zu archivieren. Dazu gehören unter anderem Kriterien wie Unveränderbarkeit, Vollständigkeit oder Nachvollziehbarkeit der Unterlagen. «Für manche Unternehmen sind die komplexen Gesetzestexte immer noch ein Grund, die Finger von der elektronischen Archivierung zu lassen. Dabei sind die wichtigsten Aspekte schnell erklärt», schreibt der Digitalverband Bitkom (Bild: DRs Kulturarvsprojekt).
 


12. HDE: zur Modernisierung der Einzelhandelsberufe

Berlin. (24.10. / hde) Das jetzt begonnene Verfahren zur Neuordnung der beiden Einzelhandelsberufe Kaufmann/frau im Einzelhandel und Verkäufer/in sorgt dafür, dass der Handel seine Nachwuchskräfte noch besser für die kommenden Herausforderungen in der Branche ausbilden kann. «Die zunehmende Digitalisierung der Geschäfts- und Arbeitsprozesse und die immer größere Rolle des E-Commerce machen Anpassungen erforderlich», sagt schreibt der Handelsverband Deutschland.
 


13. Service im Handel: Bargeldauszahlung mit Potenzial

Berlin. (24.10. / hde) Fast zwei Drittel der Supermärkte und die Hälfte aller SB-Warenhäuser bieten ihren Kunden bereits die Auszahlung von Bargeld im Rahmen eines Einkaufs an. Das ergab eine aktuelle Kurzumfrage des Handelsverbands Deutschland (HDE). Demnach bieten zwar über den gesamten Einzelhandel nur 14 Prozent der Handelsunternehmen diesen Service an. Besonders im Lebensmittelhandel ist dieser Service aber bereits weit verbreitet.
 


14. Öffentliche Bekanntmachung zur Auflösung des Sparwerks e.V.

Berlin. (24.10. / zv) Der Verein Sparwerk der Deutschen Bäckerjugend e.V., eingetragen in das Vereinsregister beim Amtsgericht Siegburg, VR-Nr.: 90251, ist aufgelöst worden und befindet sich in Liquidation. Der unterzeichnete Liquidator fordert alle Gläubiger des Vereins auf, ihre Ansprüche bei dem Liquidator RA Dr. Friedemann Berg, c/o Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V., Neustädtische Kirchstraße 7a, 10117 Berlin, anzumelden.
 


TRENDS + KONZEPTE


16. Revolution auf dem Kassenbon: myEcoCost soll Ökokosten ausweisen

20151019-MYECOCOST
Köln. (29.10. / gs1) Allein in Europa sollen mehr als 400 Umweltzeichen dabei helfen einzuschätzen, wie umweltfreundlich oder sozialverträglich ein Produkt ist. Sie verraten dem Konsumenten aber nicht, wie schwer der «ökologische Rucksack» (Eco Footprint) von einzelnen Produkten tatsächlich ist. Ein direkter Vergleich von Alternativen auf Basis messbarer Umweltauswirkungen war bis jetzt nicht möglich. Das im Rahmen eines EU-Förderprojekts unter Leitung von TriaGnoSys entwickelte Software-System myEcoCost soll dieses Problem jetzt lösen. myEcoCost ermöglicht erstmals, sämtliche Umweltkosten von Produkten und Dienstleistungen vom Rohstoff über die Logistik bis hin zum Verkauf auf Einzelproduktbasis zu ermitteln (Bild: myEcoCost).
 


MARKETING + VERKAUF


16. Kaufkraft in Europa: Ein Mittelfeld gibt es nicht

20151027-GFK-EU-KAUFKRAFT
Nürnberg. (27.10. / gfk) Die Kaufkraft in Europa ist in diesem Jahr um gut vier Prozent gestiegen. Allerdings variiert das verfügbare Nettoeinkommen nicht nur innerhalb der Regionen Europas, sondern auch innerhalb der untersuchten 42 Länder zum Teil sehr deutlich. Wie viel sich die Menschen leisten können, hängt also stark davon ab, wo sie leben – schreibt die Nürnberger GfK zu ihrer Kaufkraftstudie (Bild: GfK).
 


ERNÄHRUNG + VERBRAUCHER


17. Vegan Society feiert 22. Weltvegantag

Berlin. (30.10. / vebu) Am 01. November ist internationaler Weltvegantag. Seit 21 Jahren wird der Tag weltweit gefeiert. 1994 wurde er zum fünfzigsten Jahrestag der Gründung der Vegan Society eingeführt. Der VEBU (Vegetarierbund Deutschland) nimmt den 22. Veganertag zum Anlass, einige Trends vorzustellen (Bild: VEBU).
20151030-VEBU-APPETIZER
 


18. Wurst: Kanzerogener Zusammenhang wird überinterpretiert

Bonn. (29.10. / aid) Die Meldungen überschlugen sich, als die Krebsforschungsagentur der WHO meldete, dass rotes und verarbeitetes Fleisch als «wahrscheinlich krebserregend» einzustufen ist. Das ist weniger erstaunlich als viele Medien meinen. Seit langem ist nämlich bekannt, dass verarbeitetes Fleisch (Wurstwaren) und rotes Fleisch (Rind, Lamm, Schwein) einen risikosteigernden Effekt für Krebserkrankungen, besonders Darmkrebs haben. Der aid Infodienst hat Fakten zusammengetragen.
 


PERSONEN + EHRUNGEN


19. Coppenrath + Wiese: Schmidt folgt auf Möllmann

Osnabrück. (26.10. / div) Im Dezember tritt Peter Schmidt in die Geschäftsführung der Conditorei Coppenrath + Wiese KG ein. Er übernimmt die Verantwortung für die Ressorts Marketing + Vertrieb, Finanzen + Verwaltung sowie Produktentwicklung (F+E). Schmidt folgt auf Martin Möllmann, der sich in den Ruhestand verabschiedet.
 


20. CEBP: Vorstandswahlen und Parlamentarischer Abend

Berlin (24.10. / zv) Auf ihrer Mitgliederversammlung in Brüssel hat die CEBP (European Confederation of Bakers and Confectioners), der europäische Dachverband der nationalen Bäcker und Konditoren, einen neuen Generalsekretär gewählt. Am Abend zuvor hatte die CEBP einen Parlamentarischen Abend ausgerichtet.
 


BOOKMARKS + BOOKS


21. «backwaren aktuell»: über Umfragen und andere Studien

Berlin. (28.10. / wifo) Geschmack und Frische der Produkte sowie eine freundliche und kompetente Beratung sind nach Auffassung der Bäckerinnen und Bäcker in Deutschland sowie in Österreich die wichtigsten Aspekte für den Endverbraucher beim Kauf von Backwaren. Das ist ein Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von IMAS International (Linz), die im Auftrag des Wissensforums Backwaren (Berlin/Wien) durchgeführt wurde und mit der sich natürlich auch die neue Ausgabe 3/2015 von «backwaren aktuell» aus der Feder des Wissensforums befasst.
 


22. Sensory Claims: Definition, Bedeutung, Anwendung

Frankfurt. (27.10. / dlg) In der Reihe DLG-Expertenwissen informiert die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft regelmäßig über Themen und Entwicklungen aus den Bereichen Lebensmitteltechnologie, Qualitätsmanagement, Sensorik und Lebensmittelqualität. Die neue Ausgabe des DLG-Expertenwissens beschäftigt sich mit dem aktuellen Thema «Sensory Claims», das in der Qualitätskommunikation rund um Lebensmittel künftig eine verstärkte Rolle spielen kann. Eine ausführliche Broschüre hierzu können sich Interessenten kostenfrei vom DLG-Server herunterladen.
 


23. Global Industry: Snyder’s-Lance acquires Diamond Foods

Hamburg. (bm) Snyder’s-Lance Inc. and Diamond Foods Inc. announced that they have entered into a definitive agreement under which Snyder’s-Lance will acquire all outstanding shares of Diamond Foods in a cash and stock merger transaction for approximately 1.91 billion USD, including the assumption of approximately 640 million USD of indebtedness. Other topics of the week:

 


REZEPTE + IDEEN


24. Möhren-Kokos-Creme-Suppe für den Herbst

20151030-VEBU
Berlin. (30.10. / vebu) Damit Ihre besten Brötchen noch besser zur Geltung kommen, haben wir in dieser Woche eine Möhren-Kokos-Creme-Suppe für Sie ausgesucht – passend zum Herbst. Die schmecke auch mit Süßkartoffeln und Pastinaken gut, steht auf vebu.de, wo Sie das Rezept auch ausdrucken können (Bild: VEBU).