WB-40-2015

WEBBAECKER AKTUELL FÜR DIE 40. KW 2015 (26.09. bis 02.10.)
Download: https://www.webbaecker.de/15archivphp/wb4015.php
 
In der Zusammenfassung für diese Woche lesen Sie:
 
MARKT + UNTERNEHMEN:
01. Generalversammlung: Bäko Zentrale Nord tagte 
02. Ankerbrot: Peter Ostendorf verkauft seine Anteile 
 
TERMINE + EVENTS:
03. Anuga: meldet über 7.000 Anbieter aus 108 Ländern 
04. Info-Seminar: Flüchtlinge als Arbeitskräfte für Bäckereien 
 
MANAGEMENT + BETRIEB:
05. Eigenmarken: Handel ist für seine Verpackungen verantwortlich 
06. Lizenzierung: Handel kümmert sich um seine Eigenmarken selbst 
07. ADB: Akademie Lochham feiert Richtfest 
08. Lkw-Ladungssicherung: Versicherungswirtschaft überarbeitet Handbuch 
09. Tipp: Stammdaten kopieren in Marvin 
10. BGN-Prämienverfahren: legt erfolgreichen Start hin 
11. TransGourmet: erwirbt die FrischeParadies-Gruppe 
12. BVE: Halbjahresbilanz der Ernährungsindustrie eher mau 
13. Erbschaftsteuer: Einzelhandel kritisiert Beschlüsse 
 
TRENDS + KONZEPTE:
14. Dough Experts: Zwei Marken – ein Weg – ein Ziel 
 
ROHSTOFFE + ENTWICKLUNGEN:
15. Gewürz-Sommelier: Raps-Stiftung vergibt Stipendien 
16. Geringere Ernte: Pflaumen werden wohl teurer 
 
PERSONEN + EHRUNGEN:
17. Bäko Zentrale Nord: Peter Becker erhält besondere Ehrung 
18. Bayern: LIV ernennt Geschäftsführer 
19. Fedima: Europas Backmittler stellen sich neu auf 
 
BOOKMARKS + BOOKS:
20. Global Industry: Aryzta’s revenues rise, but profits drop 
 
REZEPTE + IDEEN:
21. Kalifornisches Rosinen-Picknickbrot 
 


MARKT + UNTERNEHMEN


01. Generalversammlung: Bäko Zentrale Nord tagte

20151001-BAE-GRUPPE-NORD
Duisburg / Rellingen. (02.10. / eb) Unter dem Motto «Das Fundament für eine starke Zukunft» hatte die Bäko Zentrale Nord in dieser Woche zur Generalversammlung 2015 nach Essen/Ruhr geladen. Die Branche sieht sich seit Jahren einem oft zitierten, gravierenden Wandel gegenüber, der an Bäckereien, Konditoreien und den sie beliefernden Fachgroßhandel natürlich nicht spurlos vorbeigeht. Das belegen auch die Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2014 der Bäko Zentrale Nord. Gleichwohl weisen sie darauf hin, dass nicht nur Bäckereien und Konditoreien nach wie vor gute Chancen haben, sondern auch der Fachgroßhandel – der nicht nur Lieferant ist, sondern auch oder gerade Berufsstand-eigene Verbundgruppe. Eine kurze Übersicht (Bild: Bäko).
 


02. Ankerbrot: Peter Ostendorf verkauft seine Anteile

Wien / AT. (29.09. / aag / eb) Der geschäftsführende Vorstand der Ankerbrot AG, Peter Ostendorf (44), hat seine Anteile an der Großbäckerei an die Austro Holding GmbH verkauft und wird sich zum 01. Oktober aus dem Vorstand in den Aufsichtsrat zurückziehen. Gleichzeitig wird Andreas Schwarzenberger (51), Geschäftsführer der Austro Holding, die geschäftsführende Vorstandsfunktion bei Ankerbrot übernehmen, heißt es in einer Mitteilung aus Wien. Damit hält die Familie Ostendorf keine Anteile mehr an der Ankerbrot AG.
 


TERMINE + EVENTS


03. Anuga: meldet über 7.000 Anbieter aus 108 Ländern

20150930-ANUGA
Köln. (30.09. / km) Die Anuga vom 10. bis 14. Oktober am Rhein ist komplett ausgebucht. Mit 284.000 Quadratmetern ist die Hallenkapazität der Koelnmesse, immerhin das fünftgrößte Messegelände der Welt, bis auf den letzten Quadratzentimeter ausgelastet. Erwartet werden mehr als 7.000 Anbieter aus über 100 Ländern. Damit ist die Anuga erneut die weltweit größte und wichtigste Businessplattform für die internationale Ernährungswirtschaft (Bild: Koelnmesse).
 


04. Info-Seminar: Flüchtlinge als Arbeitskräfte für Bäckereien

Weinheim. (30.09. / adb) Viele Bäckereien und Konditoreien suchen händeringend Arbeitskräfte, während Flüchtlinge aus anderen Kulturen einen weiten Weg auf sich genommen haben, um hier zu arbeiten. Es sind sogar Bäcker darunter. Doch wie genau passt dies zusammen, und welche rechtlichen Hürden sind dabei zu beachten? Ein kostenfreie Informations-Seminar am 11. November an der Bundesakademie Weinheim verschafft Ihnen einen tiefen Einblick in die Flüchtlingsszene, zeigt die Herausforderungen, aber auch konkrete Möglichkeiten, hieraus Auszubildende und Arbeitskräfte für Ihre Bäckerei oder Konditorei zu gewinnen (Details).
 


MANAGEMENT + BETRIEB


05. Eigenmarken: Handel ist für seine Verpackungen verantwortlich

20151002-BAE-VERPACKUNG
Leipzig. (02.10. / bverwg) Werden mit Ware befüllte Verkaufsverpackungen unter einer Eigenmarke des Handels in den Verkehr gebracht, ist nicht der Abfüller, sondern das Handelsunternehmen verpflichtet, sich an einem System zur Gewährleistung der flächendeckenden Rücknahme der Verkaufsverpackungen zu beteiligen und dies durch eine bei der Industrie- und Handelskammer zu hinterlegende Vollständigkeitserklärung zu dokumentieren. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden. Das Urteil liegt noch nicht vor. Aus der begleitenden Mitteilung für die Medien geht jedoch hervor, dass die Klägerin, «ein Großhandelsunternehmen für Bäckerei- und Konditoreibedarf», durch alle Instanzen gegangen ist und nunmehr das Nachsehen hat (Bild: Bäko Zentrale Nord).
 


06. Lizenzierung: Handel kümmert sich um seine Eigenmarken selbst

Berlin. (02.10. / hde) Der Handelsverband Deutschland (HDE) begrüßt das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig zum Thema «Verpackungsrechtliche Verantwortung bei Eigenmarken des Handels». Das Gericht hat bestätigt, dass der Handel auch bei der Verpackungslizensierung für seine Eigenmarken verantwortlich ist. Mit seinem noch unveröffentlichten Urteil vom 30. September hat das Bundesverwaltungsgericht ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts NRW aufgehoben, das die Lizenzierungspflicht, entgegen der behördlichen Vollzugspraxis, den Produktionsbetrieben der Handelsmarken, zugeschrieben hatte. Falk: «Dieses Grundsatzurteil klärt die Verantwortlichkeit des Händlers und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur weiteren Vollziehbarkeit und Transparenz der Verpackungsverordnung», sagt HDE-Geschäftsführer Kai Falk in einer Mitteilung.
 


07. ADB: Akademie Lochham feiert Richtfest

Gräfelfing. (02.10. / liv) Zehn Monate nach dem Spatenstich hat die Akademie des bayerischen Bäckerhandwerks Lochham am 24. September das Richtfest für den Erweiterungsbau gefeiert. In extrem kurzer Zeit wurde der vierstöckige Rohbau ohne Probleme und zeitliche Verzögerungen hochgezogen. Der quadratische Neubau mit 25 Metern Seitenlänge beinhaltet über 2.500 Quadratmeter Nutzfläche – heißt es nicht ohne Stolz aus Gräfelfing.
 


08. Lkw-Ladungssicherung: Versicherungswirtschaft überarbeitet Handbuch

Berlin. (02.10. / gdv) Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat sein Ladungssicherungshandbuch grundlegend überarbeitet. Allen Interessierten stehen ab sofort on Line die ersten sechs Kapitel des neuen Kompendiums zur Verfügung. Drei weitere Kapitel werden derzeit erstellt und dem Online-Handbuch in den kommenden Monaten hinzugefügt.
 


09. Tipp: Stammdaten kopieren in Marvin

Kronau. (01.10. / goe) Damit nicht jeder Artikel, Kunde oder Rohstoff vollständig neu angelegt werden muss, können Stammdaten in der Bäckerei-Software Marvin selbstverständlich kopiert werden. Wollen Sie zum Beispiel einen Artikel kopieren, öffnen Sie die Eingabemaske der Artikelstammdaten, danach wechseln Sie mit der Taste «F5» auf «Erfassen» eines neuen Artikels. Anschließend öffnen Sie mit der «F1»-Taste die Liste aller Artikel und suchen sich den gewünschten Artikel aus. Danach müssen Sie nur noch die Nummer des Artikels ändern und den so kopierten Artikel speichern. Vergessen Sie aber im Anschluss nicht, wichtige Daten wie zum Beispiel Preise oder Rabatte zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern. Für weitere Informationen zu dieser Funktion fragen Sie einfach die Goecom Hotline oder Ihren zuständigen Servicepartner. Das Goecom Service-Team hilft Ihnen gerne weiter.
 


10. BGN-Prämienverfahren: legt erfolgreichen Start hin

Mannheim. (01.10. / bgn) Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) ist mit dem Start des neuen Prämienverfahrens zufrieden: Mehr als 6.000 Unternehmen forderten auf Anhieb einen Fragebogen an und bekundeten damit ihr Interesse am Prämienverfahren. 1.831 dieser Unternehmen ist es gelungen, bereits im ersten Jahr eine Prämie zu erhalten. Das heißt, sie haben mindestens 80 Prozent der erforderlichen Prämienpunkte für umgesetzte Maßnahmen erreicht. Doch es gibt noch mehr gute Gründe, beim BGN-Prämienverfahren mitzumachen.
 


11. TransGourmet: erwirbt die FrischeParadies-Gruppe

Basel / CH. (01.10. / tg) Die TransGourmet Holding AG, ein Unternehmen der schweizerischen Coop Gruppe, übernimmt 100 Prozent der Anteile der FrischeParadies-Gruppe mit Hauptsitz in Frankfurt/Main von der Dr. August Oetker KG. FrischeParadies ist der führende Anbieter von hochwertigen Lebensmitteln und Delikatessen im Zustell- und Cash+Carry-Handel, heißt es in der Coop-Mitteilung. Die Übernahme der Anteile erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden.
 


12. BVE: Halbjahresbilanz der Ernährungsindustrie eher mau

Berlin. (30.09. / bve) Die Halbjahresbilanz 2015 der Ernährungsindustrie zeigt den großen Wettbewerbsdruck unter dem die Unternehmen am Lebensmittelmarkt stehen: die Umsätze gingen um 4,4 Prozent zurück. Besonders das sich wandelnde Kauf- und Essverhalten der Verbraucher verlangt von den Herstellern und ihren Produkten eine schnelle Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Konsumbedürfnisse, schreibt die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) in ihrer Bilanz.
 


13. Erbschaftsteuer: Einzelhandel kritisiert Beschlüsse

Berlin. (28.09. / hde) Mit den jüngsten Beschlüssen des Bundesrats zur Erbschaftsteuer bleibt das Problem der Überbewertung von Unternehmen ungelöst, schreibt der Handelsverband Deutschland (HDE). «Wenn die Reform der Erbschaftsteuer so kommt, dann führt das bei Familienunternehmen im Erbfall oft zu Überbesteuerungen», sagt HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth in der Meldung. Denn die derzeit geltenden Regelungen hätten Überbewertungen von Unternehmen zur Folge. Erbschaftsteuern müssten dann auf Werte gezahlt werden, die tatsächlich überhaupt nicht vorhanden sind.
 


TRENDS + KONZEPTE


14. Dough Experts: Zwei Marken – ein Weg – ein Ziel

20151002-ISERN
Osnabrück / Isernhagen. (02.10. / eb) «Damit wächst zusammen, was zusammen gehört. Beide Häuser bilden nun in ihrem Leistungsportfolio die komplette Bandbreite der Teigkompetenz ab. Das ist weltweit einmalig in der Branche», sagte im Januar Henrik Oevermann, als Diosna-Prokurist verantwortlich für die Bereiche Finanzen und Bäckereitechnologie. Da hatte Diosna, ein Unternehmen der Breteche-Gruppe und weltweiter Marktführer im Bereich Knettechnik, die gesamten Geschäftsanteile des Vorteigspezialisten IsernHäger übernommen. Der perfekte Showroom, die Gemeinsamkeiten zwischen Diosna und IsernHäger einem breiten Publikum zu verdeutlichen, bot die iba 2015 in München (Bild: WB).
 


ROHSTOFFE + ENTWICKLUNGEN


15. Gewürz-Sommelier: Raps-Stiftung vergibt Stipendien

20150930-GEWUERZE
Kulmbach. (30.09. / ars) Zum dritten Mal in Folge vergibt die Adalbert-Raps-Stiftung drei Stipendien von je 2.500 Euro für die Qualifikation zum Gewürz-Sommelier. Ausgerichtet wird die Seminarreihe im Frühjahr 2016 vom Cluster Ernährung am Kompetenzzentrum für Ernährung in Bayern (KErn). Für die Stipendien können sich Berufstätige mit abgeschlossener Ausbildung bewerben. Bewerbungsschluss ist der 15. Dezember. Die Stipendien richten sich an alle Interessierten in Lebensmittelhandwerk, -handel und -industrie oder Gastronomie. Auch Bäcker sollten sich angesprochen fühlen, heißt es in einer Mitteilung (Bild: ARS).
 


16. Geringere Ernte: Pflaumen werden wohl teurer

Wiesbaden. (30.09. / destatis) Die Ernte von Pflaumen und Zwetschen in Deutschland wird in diesem Jahr mit voraussichtlich 46.700 Tonnen um 17 Prozent geringer ausfallen als 2014. Wie das Statistische Bundesamt nach der ersten vorläufigen Erntevorausschätzung im Marktobstbau mitteilt, wird diese Ernte den Durchschnitt der letzten zehn Jahre von knapp 51.000 Tonnen um acht Prozent verfehlen.
 


PERSONEN + EHRUNGEN


17. Bäko Zentrale Nord: Peter Becker erhält besondere Ehrung

Duisburg / Rellingen. (02.10. / bae) Während der Generalversammlung 2015 der Bäko Zentrale Nord standen Wahlen zum Aufsichtsrat auf dem Programm. Hierbei schieden Heribert Kamm aus Hagen/Westfalen (Landesinnungsmeister Westfalen-Lippe) und der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Peter Becker aus Hamburg (Präsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks), satzungsgemäß aus dem Gremium aus. Den Vorsitz des Aufsichtsrats übernahm in Essen/Ruhr Michael Wippler aus Dresden (Ehren-Landesobermeister des Landesinnungsverbands Saxonia des Bäckerhandwerks Sachsen). In Anerkennung besonderer Verdienste wurde Peter Becker eine besondere Ehrung zuteil.
 


18. Bayern: LIV ernennt Geschäftsführer

München. (02.10. / liv) Rechtsanwalt Christopher Kruse, zum 01. Oktober 2013 als stellvertretender Geschäftsführer in die Dienste des Landesinnungsverbands für das bayerische Bäckerhandwerk getreten, wurde mit Wirkung zum 01. Oktober 2015 zum Geschäftsführer ernannt. Die Gesamt-Geschäftsführung liegt weiterhin bei Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Filter.
 


19. Fedima: Europas Backmittler stellen sich neu auf

Berlin. (30.09. / bzv) Der europäische Dachverband der Hersteller von Vorprodukten für die Bäcker- und Konditoren-Branche (Fedima), dem auch der deutsch-österreichische Backzutatenverband (BZV) angehört, hat sich bei seiner Jahreshauptversammlung Ende September in Bukarest eine neue Satzung gegeben. Damit habe sich der Verband mit Sitz in Brüssel für weitreichende Reformen entschieden, heißt es in einer BZV-Mitteilung, die zudem aus deutsch-österreichischer Sicht wichtige Personalien festhält.
 


BOOKMARKS + BOOKS


20. Global Industry: Aryzta’s revenues rise, but profits drop

Hamburg. (bm) Swiss Aryzta AG announced its results for the financial year ended 31 July 2015. «FY 2015 has been a disappointing year for shareholders as underlying revenue growth failed to materialise, resulting in negative operating leverage», said Chief Executive Officer Owen Killian in a news release. Boosted by acquisitions, total revenue increased 12.6 percent to 3’820 million EUR – while underlying net profit decreased (4.7) percent to 360 million EUR. Other topics of the week:

 


REZEPTE + IDEEN


21. Kalifornisches Rosinen-Picknickbrot

20151001-CR-PICKNICKBROT
Hamburg. (01.10. / rac) Analog zum Rezept der Vorwoche hat auch diese Anleitung für «California Raisins Picknickbrot» ihren Ursprung bei der Deutschland-Vertretung des Raisin Administrative Committee (RAC), der Vermarktungsgesellschaft kalifornischer Rosinen. RAC Deutschland hatte einen Rezeptwettbewerb ausgeschrieben, bei dem eine fachkundige Jury die Gewinner ermittelte. Die drei Gewinner-Rezepte sind mit viel Sorgfalt erdacht und ausgewählt worden. Damit sie nach der ganzen Arbeit eine adäquate Verbreitung finden, sind sie wohl auch beim WebBaecker gelandet. Aus dem Trio stellen wir heute das «California Raisins Picknickbrot» vor, das im erwähnten Wettbewerb den 1. Rang belegte. Autor ist Christian Stegkemper von der Original Sylter Backkultur in Morsum auf Sylt (Bild: RAC Deutschland).