Samstag, 13. Juli 2024

100% französisch: Eurogerm wird Zutatenhersteller

Saint-Apollinaire / FR. (eb) Zu Beginn des Jahres 2023 haben die Bauarbeiten für die neue Bio-Sauerteig-Fermentationsanlage der Eurogerm Gruppe im Ecoparc Dijon-Bourgogne in Saint-Apollinaire bei Dijon begonnen. Die Investitionssumme beträgt 21 Millionen Euro, von denen 1,8 Millionen Euro aus dem Konjunkturfonds France Relance stammen. Die Anlage wird im ersten Quartal 2024 betriebsbereit sein.

Als Spezialist für Brotbackzutaten und -lösungen und Mitglied von Grand Défi Ferments du Futur (einem öffentlichen Fonds für die Entwicklung von Fermentationsmitteln und fermentierten Produkten) ist Eurogerm überzeugt, dass ihr künftiges Wachstum in Frankreich und besonders in der Erforschung und Herstellung innovativer fermentierter Zutaten liegt: ein strategisches Projekt für die Gruppe wie die Kunden.

Ein Forschungszentrum und zwei Biofermentationsanlagen

Seit 2022 verfügt Eurogerm mit dem Eurogerm Technological Innovation Center (ETIC) über ein eigenes, 600 Quadratmeter großes Forschungszentrum und eröffnet nun am gleichen Standort in Quetigny eine Pilotanlage für Sauerteig, die im März 2023 in Betrieb gehen wird. Diese Einrichtung wird die Erprobung von Sauerteig im vorindustriellen Maßstab ermöglichen und den Kunden der Gruppe ein maßgeschneidertes Demonstrations- und Entwicklungsinstrument an die Hand geben. Die Biofermentationsanlage, die 2024 in Betrieb genommen werden soll, ist auf die Herstellung von 100 Prozent französischem Sauerteig ausgerichtet. Die Bauarbeiten für das Gebäude mit einer Fläche von 3.650 Quadratmetern auf einem 13.000 Quadratmeter großen Grundstück begannen im Januar 2023. Das Werk wird im nächsten Jahr, rechtzeitig zum 35. Geburtstag der Gruppe, mit einer anfänglichen Produktionskapazität von 400 Tonnen Sauerteig pro Jahr eröffnet, die schrittweise auf eine Produktionskapazität von 1.000 Tonnen pro Jahr gesteigert werden soll. Im Lauf der Zeit wird die Sauerteigproduktion in der Anlage durch andere innovative fermentierte Zutaten ergänzt werden.

20230208-EUROGERM-02

Ein Sortiment von 100 Prozent französischem Sauerteig

Das neue Eurogerm-Werk ist ein echter strategischer Vorteil für das Wachstum der Gruppe. Es wird Eurogerm in die Lage versetzen, die Nachfrage seiner Kunden zu befriedigen und deren Erwartungen in Bezug auf Qualität und Herkunft zu erfüllen, besonders im Zusammenhang mit der «CRC»-Zertifizierung (nachhaltig kontrollierte Landwirtschaft). Als Ergänzung zum bestehenden Sauerteigsortiment wird diese innovative neue Produktreihe das Angebot an charakteristischen Zutaten für die Mühlen-, Bäckerei- und Konditoreibranche sowie die Lebensmittelindustrie erweitern.

France Relance gewinnt Ausschreibung in der Kategorie «Reshoring»

Das von France Relance unterstützte Projekt erhielt staatliche Zuschüsse in Höhe von 1,8 Millionen Euro zu den Kosten für das ETIC-Forschungszentrum und die Anlage. Was die Arbeitsplätze betrifft, so hat ETIC mehr als zehn neue Stellen geschaffen. Die neue Anlage wird etwa 15 direkte Arbeitsplätze schaffen.

Ein nachhaltiges, verantwortungsvolles Projekt

Das soziale Projekt, das im Einklang mit den Werten und CSR-Versprechen der Gruppe konzipiert wurde, bietet eine Reihe von Herausforderungen und Chancen für Menschen, die sich engagieren und etwas bewirken wollen. Eurogerm setzt sich für Vielfalt, Ethik und Eingliederung ein, fördert das Wohlbefinden am Arbeitsplatz und sucht Mitarbeitende, die diese Werte sowie die Werte Exzellenz, Zusammenarbeit, Teamwork und Kundenservice verkörpern respektive teilen.

Als nachhaltiges Projekt ist es Teil der Strategie von Eurogerm, den ökologischen Fußabdruck deutlich zu verringern. Dies wurde beim Bau des neuen Werks wie im täglichen Betrieb berücksichtigt, um den Herausforderungen in Sachen Gesundheit, Sicherheit und nachhaltige Produktion gerecht zu werden.

Jean-François Honoré, Präsident der Eurogerm-Gruppe, erklärt: «Mit dieser Biofermentationsanlage machen wir den Sprung zum Hersteller von Zutaten. Dies ist eine strategische Entwicklung für unser eigenes Wachstum und zur Unterstützung unserer Kunden in ihren Prozessen» (Fotos: Eurogerm).