Home > Markt + Unternehmen > BrotArt: saniert sich über ein Insolvenzverfahren

BrotArt: saniert sich über ein Insolvenzverfahren

Mayen. (hww) Die Demeter zertifizierte Bäckerei BrotArt Koralewski + Co. KG aus Ochtendung im Landkreis Mayen-Koblenz strebt eine Sanierung über ein Insolvenzverfahren an. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht Mayen am 11. Juli den Rechtsanwalt Norman Häring von der bundesweit tätigen Kanzlei hww hermann wienberg wilhelm.

Der erfahrene Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht macht sich derzeit ein umfassendes Bild über die Lage der Bäckerei, um die Sanierungsmöglichkeiten des Unternehmens prüfen zu können. In diesem Zusammenhang hat er bereits erste Gespräche mit Finanzierern geführt sowie Kunden und Lieferanten über die Situation unterrichtet.

Denkbare Sanierungsszenarien sind etwa der Verkauf an einen Investor oder die Durchführung eines Insolvenzplanverfahrens, also eine Art Vergleich mit den Gläubigern. «Die Insolvenzanmeldung hat keinen Einfluss auf den Geschäftsbetrieb», sagt Häring. «Wir produzieren und liefern weiter».

BrotArt stellt handwerklich gefertigte Backwaren her, für welche ausschließlich Zutaten aus biologisch-dynamischen Anbau sowie – täglich frisch abgefülltes – Quellwasser aus der Eifel verwendet werden. Produziert wird nach Demeter Standards. Beliefert werden aktuell 56 Naturkostläden wie auch Biomärkte mit einem Einzugsgebiet von Köln, Frankfurt/Main bis Trier.

Die Mitarbeitenden sind bereits über die Situation informiert. Ihre Löhne und Gehälter sind über das Insolvenzgeld durch die Bundesagentur für Arbeit für insgesamt drei Monate gesichert.